Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Und wieder ist er fast eine Woche älter!

Ja, und wieder ist es Montag und morgen feiert mein Bypass sein 3wöchiges!

Ich glaube, ich bin glücklich. Ich fühl mich prima. Es ist irre, die Waage immer weiter nach unten rutschen zu sehen, das ist mir schon Jahre lang nicht passiert.

So langsam spielt sich alles immer besser ein. Ich habe angefangen fester zu essen. Habe am Wochenende probiert FLeisch zu essen und es prima geklappt. Natürlich erstmal nur Geflügel, aber da das eh mein Lieblingsfleisch ist, hab ich da keine Verlustängste. Aber ihr glaubt nicht, wie lecker Fleisch schmecken kann wenn man vier Wochen keins mehr gegessen hat! Ansonsten probiere ich jeden Tag etwas Neues um zu schauen ob ich es vertrage. Aber bisher hatte ich praktisch keine Probleme. Abgesehen von zweimal Bauchschmerzen.

Freitag hatte ich mein erstes Follow-Up im Krankenhaus. Dabei habe ich endlich mal meinen Operateur kenenngelernt und er machte einen netten Eindruck. Wenn auch die Nachsorge nicht so der Brüller ist. Wiegen, zum Doc, er fragt wie´s geht, macht nen schnellel Ultraschall und wenn alles klar ist, dann wieder raus. Aber ich konnte noch die ein oder andere Frage klären und habe offiziell die Erlaubnis jetzt wieder Sport machen zu dürfen. Wenn auch mein Tennis noch so 3-4 Wochen warten muss. Aber ich werde es diese Woche mal mit schwimmen und Fahrrad fahren versuchen. Kann ich wenigstens meine Kondition wieder etwas aufbauen.

Auch wenn ich schnell noch müde und kaputt bin, so könnte ich trotzdem die Welt umarmen. Denn jedes verlorene Kilo fühlt sich wie ein riesen Geschenk an!

Heute ist 3 Wochen seit dem Tag vor OP und die Waage vermeldet eine Gesamtabnahme von 10,8kg! Ein Traum der hoffentlich so schnell nicht endet.

Habe mich gestern getraut eine Hose anzuprobieren die vorher zwar zu ging, die ich aber beim besten Willen nicht hätte anziehen können weil an allen Seiten das Fett rausegquollen wäre.  Ich hab sie anprobiert und heute trage ich sie, und eigentlich rutscht sie schon

Heute seh ich das erste mal meine Ernährungsberaterin wieder. Ich glaube, sie wird sich auch riesig freuen für mich. In den fast 4 Jahren die ich bei ihr bin, hab ich sie in mein Herz geschlossen und ich glaube, ich liege ihr auch sehr am Herzen.

So... das war ein kleines Update meines Befindens!

Ach ja... übrigens, noch 7kg und ich gelte nicht mehr als fettsüchtig, dann bin ich "nur" noch stark übergewichtig. Mein BMI liegt dann unter 40!

 Wünsche Euch allen eine wunderschöne Woche und bald gibt´s wieder Neuigkeiten!

Grüße von der glücklichen mad!

1 Kommentar 5.3.07 10:47, kommentieren

Ein guter Monat ist um!

Nachdem ich ja doch einige Tage nichts geschrieben habe, muss ich doch mal wieder ein paar Worte hierlassen.

Festzuhalten ist, mir gehts gut! Alles klappt prima, abgesehen von kleinen Schwächephasen.

Ich esse mittlerweile eigentlich wieder ganz "normal". Normal ist schwer zu definieren. Aber nachdem ich immer wieder verschiedene Nahrungsmittel probiert habe und alles vertragen habe, mache ich mir mittlerweile keine Sorgen mehr und probiere einfach. Bisher hab ich auch immer noch gar keine Probleme. Ich beschränke mich meist auf etwas Fleisch oder Fisch und Gemüse. Morgens Quark mit Dosenobst. Frisches Obst werde ich dann bald auch langsam probieren. Nur Banane hab ich bisher probiert und das klappte. Auf meinen ersten frischen Apfel freu ich mich

Nach der OP bekommt man ja gesagt, man soll sehr langsam essen, sehr viel kauen und Pausen machen zwischen den Bissen. Ich muss sagen, ich habe nie darüber nachgedacht wirklich, habe von Anfang an gegessen und automatisch genau das eingehalten.

Mittwoch war Besuch da. Wir haben Pizza selber gemacht. Ich hab mir extra eine Ecke gemacht, ganz dünner Teig mit Champignons und Schinken drauf und in der Zeit wo alle anderen zwei bis drei Stücke gegessen haben, hatte ich noch nicht mal ein Stück auf. Habe es auch nicht ganz geschafft. Es war anscheinend trotzdem zu viel oder ist mir nicht ganz bekommen, denn mir war nach ner Weile für eine Stunde ganzschön übel. Aber weiter ist nichts passiert. Es ist schwierig, weil ich so langsam esse und Pausen mache, trotzdem merke ich erst nichts und dann auf einmal macht es "blumms" und der Magen fühlt sich mehr als voll an. Fast immer höre ich vor diesem Gefühl auf automatisch, aber an manchen Tagen, vor allen denen wo nicht viel geht, passiert das, und dann ist mir kurz schlecht. Bisher hab ich aber nie brechen müssen und es war schnell vergangen. Und in den 4 1/2 Wochen ist mir das bisher 4mal passiert. Also absolut auszuhalten.

Meine Periode scheint sich auch schon schnell wieder zu regeln und mein Blutdruck kommt langsam mit den tabletten an zu niedrige Werte. Das heißt wohl, dass ich bald auch diese Tabletten nicht mehr brauche. Werde das beobachten die nächste Zeit und mit meinem Arzt sprechen.

Montag bekomme ich meine ersten Blutwerte. Mal sehen was sich getan hat! Hoffe schon einiges in die richtige Richtung!

Gewichtstechnisch läuft es gut. Ich bin zufrieden, auch wenn hin und wieder Ungeduld da ist. Seit der OP habe ich jetzt 14,9kg verloren.

Mit Sport habe ich auch wieder angefangen. Den vermisse ich ja am meisten. Ich gehe schwimmen und Fahrrad fahren bisher. Und in einer guten Woche, werde ich endlich wieder den Tennisschläger schwingen. Was freu ich mich darauf!

Von der ein oder anderen Seite bekomme ich schon gesagt, dass man es sieht das ich abgenommen habe. Ich selber sehe noch nicht viel. Aber eni gutes Körpergefühl hatte ich eh noch nie! Trotz allem passen doch schon einige Klamotten die vorher nicht gepasst habe, bei weitem nicht.

Für mich derzeit ist mein Kopf das SChwierige. Ich freue mich riesig, aber sobald die Waage mal ein wenig hakt, kommt wieder das Gefühl hoch, dass es doch wieder aufhört und ich nicht weiter abnehme. Aber ich denke, das wird sich geben mit jedem Gramm mehr und wenn ich mal bei unter 100 angelangt bin, dann werde ich eh sehr entspannt werden!

Also, drückt mir die Daumen das alles so gut weitergeht und demnächst gibt´s wieder ein Update!

Liebe Grüße, mad!

16.3.07 09:33, kommentieren